Weniger ist mehr

… das minimalinvasive (substanzschonende) Prinzip

Die Compositefüllung im Seitenzahnbereich

Die Möglichkeit, die meisten Defekte der Zahnsubstanz heute mittels direkt gelegter, moderner Glaskeramikfüllungen (Composite) versorgen zu können führt zu einem Schwerpunkt der Behandlung in meiner Praxis. Selbst größere und große Defekte können heute mit Hilfe spezialisierter Techniken ohne Verlust weiterer Zahnsubstanz, d.h. minimalinvasiv mittels direkt gelegter Füllungen versorgt werden. Für die Vitalerhaltung Ihres Zahnes ist dies eine äußerst sichere Therapie und stellt oft eine zeitgemäße Alternative zur Überkronung des Zahnes dar. Durch spezielle Hilfsmittel und die sorgfältige Anwendung hochwertiger, dreistufiger Haftsysteme kommt es zu einem festen und dauerhaften Verbund der Füllung zur Zahnsubstanz. Neuartige, selbstlimitierende Bohrer aus Kunststoff sorgen zudem dafür, dass bei der Kariesentfernung im nervnahen Bereich so wenig Substanz wie möglich entfernt werden muss. Der Zahnnerv wird dadurch maximal geschont. Diese Füllungstherapie gewährleistet sichere und ästhetisch hochwertige Versorgungen bei zudem optimaler Kosten-Nutzenrelation.